Leerstandsmelder

Wohnungen leer stehen zu lassen, obwohl andere verzweifelt Obdach suchen, ist kein Kavaliersdelikt. Im Grundgesetz Art. 14 heißt es: “Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.” Doch Eigentümer*innen und Politik scheren sich oft wenig ums Allgemeinwohl.

Darum wollen wir mit der öffentlichen Anprangerung von Leerstand diesbezüglich nachhelfen. Bitte unterstützt uns dabei! Meldet uns leer stehende Wohnungen, Läden oder Häuser in eurer Nachbarschaft! Wir werden uns umgehend darum kümmern und hier veröffentlichen.
Kontakt: 0941 / 700 299, recht-auf-stadt@uetheater.de

Übrigens: Die Stadtverwaltung behauptet gegenüber der Öffentlichkeit gerne, die Stadt könne nichts gegen Leerstand unternehmen. Dies ist eine glatte Lüge! Der Stadtrat könnte z.B. eine sogenannte “Zweckentfremdungssatzung” verabschieden. Auf deren Grundlage könnten Busgelder bis zu 500 000 Euro für einen Leerstand bereits ab 3 Monaten verhängt werden! Allerdings wurde eine Petition von Recht auf Stadt, in der unter anderem eine derartige Satzung vorgeschlagen wurde, einstimmig (!) von den Stadträten abgelehnt.

Hier geht es zur Landkarte mit den markierten Leerständen

Aktueller Stand: 109 Leerstände