Einladung zu einer Bürgerinformationsveranstaltung zur Schließung des Michlstifts

Die Stadt hat „Recht auf Stadt“ gebeten, auf unserer Homepage auf eine Informationsveranstaltung in Sachen Schließung des Alten- und Pflegeheims St. Michael hinzuweisen, was wir natürlich gerne tun. Denn ohne unser Engagement würde es diese Veranstaltung nicht geben. Ob Herr Wolbergs beantworten kann, warum ihm unsere älteren Mitbürger keine 15 Millionen wert sind, ob diese ominösen 15 Millionen überhaupt realistisch sind bzw. nicht auch bei anderer Nutzung anfallen würden, und warum er vor der Wahl versprochen hatte, sich für den Erhalt aller städtischen Pflegeplätze einzusetzen, jetzt aber nichts mehr davon wissen will, wird mensch sehen. Wir sind gespannt und erhoffenen uns ein zahlreiches Kommen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Bürgerstift St. Michael wurde im 18. Jahrhundert erbaut und ist in seinem ursprünglichen Zustand bis heute erhalten. Ende der 1980er Jahre erfolgte ein Erweiterungsbau an der Westseite; in den 1990er Jahren wurde der Haupteingang durch einen Glasanbau neu gestaltet. Da das Gebäudeensemble nicht mehr den baulichen Anforderungen eines modernen Pflegeheims und den entsprechenden Vorschriften entspricht, hat der Aufsichtsrat der Regensburger SeniorenStift GmbH Anfang Mai die Schließung des Bürgerstifts St. Michael beschlossen.

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Bürgerstifts und ihre Angehörigen bzw. Betreuer, das Personal des Bürgerstifts St. Michael und des Bürgerheims Kumpfmühl, in das die Betroffenen umziehen sollen, wurden in mehreren Gesprächen im März 2015 bereits über die Situation informiert. Da das Thema derzeit in der Bürgerschaft und den Medien kontrovers diskutiert wird, möchte ich gerne die breite Öffentlichkeit im Rahmen einer Informationsveranstaltung am

Freitag, 22. Mai 2015, 19 Uhr, in der Aula der Realschule am Judenstein (Am Judenstein 1)

über die Beweggründe und Planungen in Kenntnis setzen. Ich würde mich deshalb freuen, wenn Sie der Einladung zu der Veranstaltung folgen würden.

Mit freundlichen Grüßen
Joachim Wolbergs

Einladung als pdf herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.