Vortrag: Mietspiegel = Miet-erhöhungs-spiegel!

Über die unsoziale Ausrichtung des Regensburger MietspiegelsPressefoto-Metspiegel

Donnerstag
15. Oktober 2015
19:00
Evangelisches Bildungswerk Regensburg (ebw)
Am Ölberg 2
93059 Regensburg

Das merken alle: Mit einem geht es immer aufwärts, mit der Miete. Warum ist das eigentlich so? Einige werden sagen, die Vermieter/innen sitzen am längeren Hebel. Aber so ganz stimmt das nicht, denn es gibt ja noch den Gesetzgeber. Der hat die Pflicht, die Schwachen vor den Starken zu schützen. Und dieser hat festgelegt, dass die Miete nicht weiter als bis zur „ortsüblichen Vergleichsmiete“ steigen darf. weiterlesen Vortrag: Mietspiegel = Miet-erhöhungs-spiegel!

Sauereien in Regensburg – Forumtheater zum Thema „Miete“

Miete_PlakatAmtlich genehmigte Bruchbuden mit Quadratmeterpreisen weit über 50 Euro, Richter/innen, die sich einen Dreck scheren um die Rechte von Mietern, eine zu sozialem Verhalten verpflichtete städtische Wohnbaugesellschaft, die Rollstuhlfahrer/innen buchstäblich im Regen stehen lässt – all dass soll es in unserem schönen Regensburg geben? weiterlesen Sauereien in Regensburg – Forumtheater zum Thema „Miete“

Vortrag „Mietspiegel = Miet-erhöhungs-spiegel!“

Mietvortrag
Dienstag
28. April 2015
19:00 Uhr
Bistro Mosaik
Humboldtstraße 34
93053 Regensburg

Das merken alle: Mit einem geht es es immer aufwärts, mit der Miete. Warum ist das eigentlich so?

Einige werden sagen, die Vermieter_innen sitzen halt am längeren Hebel. Aber so ganz stimmt das nicht, denn es gibt ja noch den Gesetzgeber. Der hat eigentlich die Pflicht, die Schwachen vor den Starken zu schützen. Und die Damen und Herren Politiker_innen haben auch wirklich was getan! Sie haben festgelegt, dass die Miete nicht weiter als bis zur „ortsüblichen Vergleichsmiete“ steigen darf. weiterlesen Vortrag „Mietspiegel = Miet-erhöhungs-spiegel!“

Mietspiegel der Schande

Offener Brief an den Regensburger Stadtrat

Vor einem Jahr, Februar 2014, trat der aktuelle Mietspiegel für Regensburg in Kraft. Obwohl alle Mieterorganisationen dagegen votierten, der Mieterbund sogar unter Protest die Erarbeitungsgruppe verließ, wurde der neue Mietspiegel beinahe einstimmig von den Regensburger Stadträtinnen und -räten verabschiedet. Nur verschwindend wenige stimmten dagegen. Mein Dank an diese! Den anderen, damaligen Stadträten sei gesagt: Schämt euch! Der aktuelle Mietspiegel ermöglicht Mietsteigerungen, die nach oben so gut wie keine Grenzen kennen. Darf‘s 50 Prozent mehr sein, 100 Prozent? Kein Problem! weiterlesen Mietspiegel der Schande