Simadergasse 2a „Gloria-Kino“, 93047 Regensburg

Das Gloria hat eine lange Odyssee hinter sich. In den 50er-Jahren gebaut, war es jahrzehntelang ein Kino. Nach der Sanierung 2000 wechselten sich mehrere Betreiber ab – es entstand ein Veranstaltungshaus mit Konzerten und Discos. Als die Betreiber insolvent gingen, wurde es 2013 ein Sport-Kino. 2015 kaufte der Orphée-Wirt Neli Färber von der Namenlos GmbH das Gebäude und plante zusammen mit dem Kinobetreiber Achim Hofbauer einen Kulturpalast mit 3D-Kino und einer Bühne. Der Umbau war schon im Gange, als plötzlich der Baustopp verkündet werden musste. Fest eingeplante Fördergelder wurden nicht bewilligt, obwohl eine Standortanalyse die Wirtschaftlichkeit des Projekts bestätigte. 2016 kaufte Franz Wunderlich von der Händlmaier GmbH das denkmalgeschützte Gebäude, zusammen mit dem angrenzenden Wohnhaus. Abgesehen von einer Zwischennutzung durch einen Promifotografen als Studio und Galerie steht das Kino sowie das zugehörige Wohnhaus seitdem leer.

Pressespiegel:
25.02.2017 – „Zukunft fürs Gloria-Kino?“ (Mittelbayerische kult)
11.10.2016 – Mittelbayerische „Es kehrt wieder Leben ins Gloria ein“ (Mittelbayerische Zeitung)
01.03.2016 – „Regensburger Senfhersteller kauft Gloria“ (Mittelbayerische Zeitung)
24.02.2015 – „Grünes Licht für Gloria-Kino“ (Mittelbayerische kult)
18.01.2013 – „Sport-Kino ersetzt Gloria“ (Mittelbayerische kult)
18.01.2013 – „Das Gloria schliesst“ (Mittelbayerische kult)

Obdachlose – plötzlich obdachlos!

Jahrelang geduldete Notunterkunft „Gaststätte Pürkelgut″ wurde polizeilich geräumt.

Steht seit über 20 Jahren leer: ehemalige Gaststätte Pürkelgut

Seit Jahrzehnten steht das ehemalige Gasthaus Pürkelgut, Landshuter Str. 107, leer. Doch so leer, wie es von außen erscheint, war das Haus nie. Jahrelang wohnten dort Menschen, mal kürzer, mal länger, die keine andere Möglichkeit hatten. weiterlesen Obdachlose – plötzlich obdachlos!

Recht auf Stadt richtet Leerstandsmelder ein

Über 20 leerstehende Gebäude sind bereits erfasst.

Möbelhaus Wangler, Alte Nürnberger Str. 33, 93059 Regensburg

Regensburg ist eine Stadt, die aus allen Nähten platzt. Trotzdem stehen im Stadtgebiet Wohnhäuser und Gewerbeimmobilien leer, teilweise schon 10 Jahre und länger. Diese Gebäude könnten Menschen Unterkunft oder eine Arbeitsmöglichkeit bieten, stattdessen schimmeln sie vor sich hin. weiterlesen Recht auf Stadt richtet Leerstandsmelder ein

„Es ist noch schlimmer″ – Pflegekräfte fordern Schließung des Seniorenheims Candis

Als Reaktion auf unseren Artikel Gefährliche Pflege im Seniorenheim Candis: Eine für 47! erreichte uns folgendes Schreiben:

„Zur momentanen Situation kann ich sagen, dass es noch schlimmer ist. Meiner Meinung nach gehört das Haus geschlossen. Mit Pflege hat das nichts mehr zu tun. Im Laufe der letzten Monate haben wieder viele Mitarbeiter das Haus verlassen.″

Wir baten die Pflegekraft zu einem Interview. Sie stimmte sofort zu, „denn diese Missstände müssen aufhören″. Zum Interviewtermin kam sie mit einer weiteren Pflegekraft, die ebenfalls ausgebildete_r Altenpfleger_in ist und im Candis arbeitete. Beide haben vor kurzem das Heim verlassen. weiterlesen „Es ist noch schlimmer″ – Pflegekräfte fordern Schließung des Seniorenheims Candis

Workshop: Direct Action Training

Du findest, in der Welt läuft einiges verkehrt? Und fühlst Dich ohnmächtig, weil Du oft nicht weißt, wie das Bessere gelingen oder durchgesetzt werden kann? Umweltzerstörung, Menschenrechtsverletzungen in Zwangsanstalten, Diskriminierung und Ausbeutung – so vieles passiert täglich, aber kaum etwas hilft dagegen? Dann hilft dieses Direct-Action-Training. weiterlesen Workshop: Direct Action Training