Emmeramsplatz 5 „Schloss St. Emmeram“, 93047 Regensburg

Über 500 Zimmer stehen fast komplett leer. Nur wenige Räume werden von der vierköpfigen Familie Thurn und Taxis gelegentlich bewohnt. Das Anwesen liegt inmitten eines riesigen, alten Gartens mit eigenem Teich. All das mitten in der von Wohnungsnot gebeutelten Stadt Regensburg.
Pressespiegel:
16.11.2010 – Mittelbayerische „500 Zimmer? Es könnten auch 900 sein″

Johanna-Dachs-Straße 81 „Stadtbau GmbH“, 93055 Regensburg

Bei dem städtischen Wohnungsbauunternehmen Stadtbau GmbH stehen laut Mieterbund rund 300 Wohnungen leer. Hauptgrund für den Leerstand ist das Vorgehen der stadteigenen Firma bei Sanierungen. Zuerst wird ein komplettes Haus vollständig entmietet. Gewachsene Nachbarschaftsgemeinschaften werden rücksichtslos auseinandergerissen. Wohnungen stehen teilweise jahrelang leer. Dann wird das ganze Gebäude möglichst kostengünstig generalsaniert. Schließlich weden die sanierten Wohnungen zu Höchstpreisen neu vermietet.

Pressespiegel:
14.01.2017 – Mittelbayerische „Trotz Wohnungsnot: 14 Etagen fast leer″
25.11.2015 – Mittelbayerische „Leerstands-Offensive läuft ins Leere″
10.11.2015 – Regensburg Digital „Stadtbau-Leerstand für Menschen in schwierigen Situationen″

Gefährliche Pflege im Seniorenheim Candis: Eine für 47!

Wie macht ein privates Pflegeheim Gewinne? So wie jedes andere profitorientierte Unternehmen auch: Es verlangt, was der Markt hergibt. Leider ist es auf dem Pflegemarkt nicht so einfach. Heime in der Hand von Wohlfahrtsverbänden und Kommunen deckeln die Preise, denn Sie müssen keine Gewinne machen. So bleibt als einziger Ausweg: am Personal sparen. weiterlesen Gefährliche Pflege im Seniorenheim Candis: Eine für 47!

Dieselstraße 19 „Schloss Pürkelgut“, 93053 Regensburg

Schloss Pürkelgut wurde in seiner heutigen Form 1728 unter Leitung von Johann Michael Prunner für den wohlhabenden Regensburger Kaufmann Johann Jakob Pürkel errichtet. 1844 kaufte Maximilian Carl von Thurn und Taxis das Gut, der es als Jagdschloss nutzte. Flüchtlinge und Bedienstete der Gutsverwaltung wohnten bis 1975 in dem Gebäude. Seitdem steht es leer. 2016 kaufte das Regensburger Immobilienzentrum (IZ) das Gebäude. Ursprünglich waren hochpreisige Wohnungen geplant. Aufgrund der hohen Lärmbelastung durch angrenzende Bahn- und Verkehrsadern ist die Verwendung wieder offen. Zu befürchten ist weiterer, jahrelanger Leerstand.
Pressespiegel:
28.05.2016 – Mittelbayerische „Wird das Pürkelgut ein Unternehmenssitz?″
20.04.2016 – BR „Thurn und Taxis verkauft das Regensburger Pürkelgut″